Windturbinen

Informationen zu Windturbinen

Künftig etwa 100 Windenergieanlagen in Bayreuth

| Keine Kommentare

Der Bayreuther Landrat Hermann Hübner zeigt sich in Sachen Windkraft in Bayern optimistisch. Obwohl bislang lediglich elf Standorte genehmigt sind, geht Hübner davon aus, dass künftig rund 100 Windkraftanlagen im Landkreis Bayreuth ihre Dienste verrichten werden. Nach Planungen der Staatsregierung sind etwa 100 Anlagen für Bayern vorgesehen wovon sich 300 in der Region Oberfranken-Ost drehen sollen. Dabei soll jedoch an dem vom Regionalen Planungsverband erarbeiteten „schlüssigen gesamträumlichen Planungskonzept“ festgehalten werden, das rechtlich vorausgesetzt wird.

Größerer Windparks sollen “Verspargelung” verhindern

So sollen größere Areale für Windparks zusammengefasst werden, um eine „Verspargelung“ der Landschaft zu verhindern. Nach wie vor bleiben sensible Natur- und Landschaftsschutzgebiete jedoch außen vor. Nach Angaben des Landratsamtes sollen alle neu vorgeschlagenen Flächen hinsichtlich Baurecht, Wasserrecht sowie Immissionsschutz geprüft und bewertet werden. Es herrscht jedoch auch Gegenwind, so von Seiten der Bürger in Bezug auf die Ausdehnung einer Vorrangfläche in der Nähe von Krögelstein. Indes entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof im vergangenen November in einem Urteil, dass ein über 500 Hektar großes Areal aufgrund Unvereinbarkeit mit dem Regionalplan als weiterhin nicht geeignet eingestuft wird. Dies gilt auch für diverse Projektplanungen im Bereich von Plankenfels, Waischenfeld und dem Ahorntal, da sich diese im Landschaftsschutzgebiet Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst befinden und negative Effekte auf die Wasserversorgung von Glashütten und Körzendorf sowie auf das Landschaftsbild befürchtet werden.

Bestehender Windpark in Neuhof kann erweitert werden

Eine 50 Hektar große Fläche bei Neudorf sowie eine Waldfläche von 295 Hektar Größe zwischen Bernheck und der A9-Ausfahrt Weidensee sowie eine 18 Hektar-Fläche bei Plech fällt aufgrund ihrer Lage in größeren Waldgebieten aus dem Raster. Die Ausweitung der Vorrangfläche im Lindenhardter Forst um knapp 70 Hektar ist jedoch möglich, wenn auch nur östlich der Autobahn. Auch kann ein bestehender Windpark bei Neuhof in Creußen erweitert werden, da die Mindestabstände zu Wohnbebauungen eingehalten werden. Etwa zwei Kilometer vom Gebiet „Weidensee-West“ befindet sich die die Burgruine Leienfels. Das Landesamt für Denkmalpflege hat sich diesbezüglich bislang in keiner Weise negativ geäußert, da kein Rückgang bei der Zahl der Touristen zu erwarten ist.

Was dich auch interessieren könnte...?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*